| 10.41 Uhr

Schüler spenden für kranke Kinder

Schüler spenden für kranke Kinder
Lehrer Björn Rulands (links) und die Schüler der Realschule Kaldenkirchen überreichen 1.500 Euro an Vertreter des AKH Viersen. Dr. Thomas Axer (Mitte), Geschäftsführer des AKH, Dr. Elisabeth Davids (4. v. r.), Geschäftsführerin des Fördervereins der Kinderklinik St. Nikolaus, die Pflegedienstleiterin des AKH, Nadine Lafontaine (2.v.r.), und Dr. Christoph Aring, Chefarzt der Kinderklinik, freuen sich über das Engagement. FOTO: Carsten Preis
Kreis Viersen. Mit Laufschuhen an den Füßen sammelten Schüler der Realschule Kaldenkirchen vor einigen Wochen jede Menge Spendengelder. Bei ihrem Sponsorenlauf legten manche Kinder über 20 Kilometer für den guten Zweck zurück. Von diesem Einsatz profitiert das Kinderkrankenhaus St. Nikolaus. Von Kellys Grammatikou

Die Klinik gehört zum Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen. Schüler und Lehrer übergaben jetzt 1.500 Euro an Vertreter des Fördervereins und den Chefarzt der Kinderklinik, Dr. Christoph Aring.

Mit riesigem Engagement gingen die Schüler der Realschule ihren Sponsorenlauf an: Die Fünftklässlerin Sofia Potters sammelte allein 160 Euro. Ihr Klassenkollege Faraz Khan lief 19 Kilometer weit, die Sechstklässler Johanna Dors und Miguel da Costa schafften sogar jeweils 21 Kilometer. Die erfolgreichste Klasse war die 6d, die 670 Euro sammelte. „Ihr habt euch richtig ins Zeug gelegt“, sagte Christoph Aring bei der Spendenübergabe.

Beim Sponsorenlauf habe man als Empfänger Organisationen ausgesucht, die einen Bezug zu den Schülern haben, erläuterte Lehrer Björn Rulands. Viele der rund 500 Kinder seien schon einmal im AKH Viersen behandelt worden. Insgesamt kamen bei dem Lauf 4.500 Euro zusammen. Das Spendengeld fließt zu gleichen Teilen an die Kinderklinik, an Human Plus (Flüchtlingshilfe) und den Förderverein der Schule. Wozu die Spende am AKH verwendet wird, werde noch entschieden, so Chefarzt Christoph Aring.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige