| 13.53 Uhr

Ärzte und Apotheker im Austausch

Ärzte und Apotheker im Austausch
Dr. Markus Groteguth, Vorstand des „Niederrhein Netzwerk“ freut sich auf den Kongress mit Kollegen im Januar. FOTO: privat
Krei. Am 12. und 13. Januar findet der Kongress des Niederrhein Netzwerk im Dorint-Hotel Düsseldorf/Neuss statt. Schlaganfall, Bluthochdruck, Diabetes, Asthma sowie die Notfallmedizin werden Themen unter den Gesundheitsexperten sein. Von Alexander Ruth

s Viersen.

Das Gesundheitswesen in Deutschland steht vor großen Herausforderungen – die Deutschen werden immer älter, der Versorgungsbedarf steigt, gleichzeitig sinkt die Zahl von Fachkräften in der Krankenversorgung. „Wie eine gute Patientenversorgung dennoch funktionieren kann, dafür gibt es mittlerweile gute Beispiele“, sagt Dr. Markus Groteguth, Vorstand des „Niederrhein Netzwerk“(NRNW).

Mediziner, Apotheker und Fachpersonal sollten versuchen, untereinander den regelmäßigen Austausch zu Gunsten der Patienten zu pflegen. „Es ist eine gute Empfehlung, Kollegen kennenzulernen, die unter anderen Bedingungen und in anderen Fachgruppen arbeiten. Auf dem NRNW Update Kongress 2018 bieten wir den Kolleginnen und Kollegen diese Möglichkeit. Den Austausch an der Versorgungsfront, um wertvolles Wissen über Therapiemöglichkeiten zu nutzen, haben wir uns im NRNW auf die Fahne geschrieben“, so Groteguth.

Wie aber lassen sich strategische und konzeptionelle Defizite bei der Steuerung unseres Gesundheitswesens vermeiden? Diese Frage greift gezielt das Niederrhein Netzwerk auf dem Kongress am 12. und 13. Januar 2018 im Dorint-Hotel Düsseldorf/Neuss auf. Schlaganfall, Bluthochdruck, Diabetes, Asthma sowie die Notfallmedizin werden Themen unter den Gesundheitsexperten sein. Die Teilnahme an dem Kongress erlaube zudem einen Blick auf die aktuelle übergreifende Versorgungspflicht für die Patienten. „Es ist wichtig, von den anderen zu lernen und sich fachlich auf den neusten Stand zu bringen“, sagt die Geschäftsleitung von SeCoMe -Ihr Medical Manager- Maria Budak.

Das sieht der renommierte Wissenschaftler und Mediziner Prof. Dr. Raimund Erbel, ehemaliger Klinikdirektor für Kardiologie am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) ähnlich. „Der Austausch und die Kooperation zwischen den Ärzten verschiedenster Fach

richtungen, Krankenhäuser und Apotheker ist für alle Seiten hilfreich, er bietet Therapiesicherheit für alle Patienten.“

(Report Anzeigenblatt)