| 13.52 Uhr

Lichtspiele per Fingertipp

Lichtspiele per Fingertipp
Zu jedem Anlass die perfekte Lichtstimmung: LED-Technik und die passende Smartphone-App ermöglichen den einfachen Einstieg ins Smart Home. FOTO: djd/Paulmann Licht
(djd). Smart Home: Die individuelle Steuerung der Beleuchtung wird immer einfacher. Von Kellys Grammatikou

Den Alltag komfortabler und sicherer machen: Immer mehr Bundesbürger interessieren sich für die neuen Möglichkeiten der Haustechnik, um beispielsweise die Heizung oder das Licht im Smart Home individuell steuern zu können. Doch wie kompliziert sind die Systeme, sind dafür sogar Programmierkenntnisse nötig? „Heutige Lösungen sind auch für den Laien ganz einfach beherrschbar geworden“, erklärt Fachautor Martin Blömer von Ratgeberzentrale.de. Das Smartphone diene dabei als bedienungsfreundliche Schaltzentrale und mache etwa die individuelle Steuerung der Beleuchtung zum Kinderspiel.

Um die Haustechnik intelligent zu machen, sind nicht einmal mehr Steuerungsleitungen notwendig. Die Sorge vor zusätzlichen Kosten, vor Lärm und Schmutz durch das meterweise Aufschlitzen der Wände ist damit unbegründet. Systeme lassen sich ganz bequem per App, erhältlich für iOS und Android, steuern. Lichtliebhaber verbinden ihr Smartphone oder Tablet via Bluetooth einfach mit der Leuchte: Ganz einfach vom Sofa aus per Fingertipp die Lichtstimmung im Zuhause zu verändern, ist somit ohne die Anschaffung weiterer Hardware möglich. Das An- und Ausschalten über den vorhandenen Lichtschalter funktioniert weiterhin.

Auch die Handhabung ist ganz einfach: Zunächst wird jede Leuchte des Smart Home-Systems mit einem eigenen Namen und Symbol in der App angelegt, zugleich werden die Leuchten den einzelnen Räumen im Haus zugeordnet. Dann können individuelle Lichtszenarien angelegt werden, ob raumweise oder auch für das ganze Haus. So setzt etwa die Lichtszene „Besuch“ den Flur, das Ess- und Wohnzimmer sowie die Küche bestens ins Licht. Geht es ans Aufräumen nach einer Party, kann dabei die Lichtszene „Putzen“ unterstützen – mit einer Grundbeleuchtung mit tageslichtweißen 4.000 Kelvin. Denn auch die Lichttemperatur und -farbe der LED-Leuchten lassen sich nach Wunsch einstellen, zusätzlich zur Dimmfunktion.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige