| 15.00 Uhr

Für Hastenraths Will ist die Welt ein Dorf

Für Hastenraths Will ist die Welt ein Dorf
Für Hastenraths Will ist „Die Welt ist ein Dorf“. FOTO: Veranstalter
Mönchengladbach. Hastenraths Will ist morgen Abend beim „Orden wider den tierischen Ernst“ in der ARD zu Gast. Am 18. April und 16. Juni ist die rheinische Frohnatur dann mit seinem neuen Soloprogramm „Die Welt ist ein Dorf“ in Mönchengladbach zu Besuch. Von Sandra Geller

Hastenraths Will hat Stress. Die kurze Karnevalssession führt dazu, dass der umtriebige Ortsvorsteher aus dem Selfkant zurzeit fast pausenlos unterwegs ist. Mit seiner jovialen Art und seiner gewitzten Rede bringt er das Publikum regelmäßig zum Toben. Das weiß längst auch der WDR, der den Jecken bereits zum vierten Mal zur „Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst“ eingeladen hat - zu sehen morgen Abend ab 20.15 Uhr in der ARD.

Nach der Session hat Hastenraths Will dann ein wenig Zeit zum Durchatmen, bevor es für den meinungsstarken Landwirt im Frühjahr mit zwei Besuchen in Mönchengladbach weitergeht. Am 18. April gastiert er mit „Die Welt ist ein Dorf“ im Restaurant Flachshof in Merreter (inklusive Drei-Gänge-Menü) und am 6. Juni im TIG Theater in Mönchengladbach.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige