| 14.02 Uhr

Werbering stellt sich neu auf

Werbering stellt sich neu auf
Ein Teil der Vorstandsmitglieder des Werberings Willich (von links): Annett Hannemann, Christoph Smits, Monika Fröhlich, Patricia Schmitz, Stefan Schönenborn, Rebecca Niek, Dirk Schunacher und Bernd Arnolds. Es fehlt Thomas Mathes. FOTO: Werbering Willich
Willich. Im Bierhaus Alt-Willich stellte der Werbering Willich jetzt die Weichen für die Zukunft. Nach dem Jahr 2017 mit einigen Höhen und Tiefen soll die verstärkte Kommunikation mit den vorhandenen Mitgliedern und die Gewinnung neuer Mitglieder im Vordergrund stehen. Von Lutz Schütz

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung blickte der Vorsitzende Christoph Smits zunächst auf die Jahre zurück, in denen er den Werbering geleitet hat. Neuerungen bei den Festen, die Einbeziehung der ortsansässigen Gastronomie und die Anschaffung einer neuen (gebrauchten) Weihnachtsbeleuchtung standen dabei im Vordergrund. Einen besonderen Kraftakt bildete für den Vorstand die Trennung von der Eventagentur DJM. Vor allem die Organisation der Feste lag nun alleine in den Händen der Vorstandsmitglieder.

Darüber geriet die Kommunikation mit den Werberingmitgliedern etwas ins Hintertreffen. Dies soll sich in Zukunft ändern. Ebenso hat sich der Werbering die Gewinnung neuer Mitglieder auf die Fahnen geschrieben. Daneben soll die Homepage des Werberings aktualisiert werden und der Facebook-Account regelmäßig gepflegt werden.

2017 hat der Werbering Willich für Blütenfest, Cityfest und Herbstzauber über 11000 Euro aufgewendet. Das bedeutet, dass nahezu 70 Prozent der Mitgliedsbeiträge hierfür investiert werden müssen, wie Kassierer Uwe Niek in seinem Finanzbericht darlegte.

Nach der Entlastung des alten Vorstands standen einige Neuwahlen zum Vorstand an. Zuvor wurde Kassierer Uwe Niek vom Vorsitzenden Christoph Smits mit herzlichen Worten für sein großes Engagement verabschiedet. Anschließend wurde Smits einstimmig wiedergewählt. Neu zur Kassiererin gewählt wurde Annett Hanneman, Schriftführer wurde Dirk Schumacher und Beisitzer sind jetzt Patricia Schmitz, Stefan Schönenborn und Rebecca Niek (alle ohne Gegenstimmen gewählt).

Nächste Veranstaltung des Werberings ist das Blütenfest, das am Freitag, 4. Mai, mit einer After-Work-Party startet und am Sonntag, 6. Mai, mit dem eigentliche Fest inklusive Hobbymeile und Kindertrödelmarkt) fortgesetzt wird. Auch eine Tombola (Hauptpreis ein 500-Euro-Aida-Gutschein) ist geplant. Das Blütenfest wird sich vor allem im Bereich des Dreiecks Peterstraße, Kaiserplatz und Friedrichstraße abspielen. Ob und wie die Hülsdonkstraße oder der Markt eingebunden werden können, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Zum Abschluss der Versammlung stellte Fabian Fuchs von den Stadtwerken den Rahmenvertrag Strom mit Sonderkonditionen für die Werbering-Mitglieder vor. Citymanagerin Christel Holter und Alexander Arend von der Firma „zmyle“ präsentierten dann das gemeinsame Projekt „Digitales Gutschein-Portal für Handel, Gastronomie und Dienstleister“. Neben der Internetpräsenz bietet es den Willicher Firmen auch die Möglichkeit, Neukunden zu gewinnen.

Angesprochen wurde zudem, ob Alt-Willich im Zuge der Gesetzesänderung der verkaufsoffenen Sonntage in der Adventszeit einen verkaufsoffenen Sonntag veranstalten kann? Citymanagerin Christel Holter antwortete darauf, dass in der Adventszeit auch nach der neuen Gesetzteslage nur zwei verkaufsoffene Sonntage möglich seien. Diese würden traditionell in Anrath und Neersen stattfinden. Da sich in Neersen aber nur wenige Läden beteiligen würden, bestände eventuell die Möglichkeit, den gleichen Termin wie in Neersen zu wählen. Werberingvorsitzender Christoph Smits wird dazu die Parteien anschreiben.

Und noch ein wichtiges Datum für die Einzelhändler wurde genannt. Einweihungstermin für den neugestalteten Markt soll der 25. Mai 2019 sein. Damit könnten die Schützen den Markt im kommenden Jahr wieder für ihr Fest nutzen.

(StadtSpiegel)