| 12.12 Uhr

Weitgereistes Königshaus

Weitgereistes Königshaus
Das Königshaus der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide. FOTO: Schützen
Anrath. In diesem Jahr hat Clörath-Vennheide ein besonders illustres und weitgereistes Königshaus. Mike und Melanie Kunze sind nicht nur zugleich Bezirkskönigspaar, sondern als Bezirksbundesmeister und -schießmeisterin in den 17 Bruderschaften von Krefeld, Willich und Meerbusch rege unterwegs. Von Lutz Schütz

Der Gymnasiallehrer für Geschichte und Deutsch kommt aus Lank-Latum (die Vorfahren sind schon vor 300 Jahren aus seinem Königreich verzogen) und erforscht als Vorsitzender des Meerbuscher Geschichtsvereins auch die rheinische Geschichte. Der 42-Jährige ist außerdem Brudermeister der St. Georgs-Bruderschaft Meerbusch. Seit fast 25 Jahren schreibt er für die Willicher Nachrichten und den Extra Tipp über die Schützenfeste der Region und stammt aus einer weit verzweigten Büdericher Schützenfamilie.

Die Bankkauffrau Melanie Kunze ist ebenfalls immer gerne bei „ihren“ Schützen und – auch als erfolgreiche Sportschützin – für das Schießen zuständig. Sie marschiert seit einiger Zeit bei den Musketieren mit. Als begnadete Köchin ist sie für die kulinarische Linie im Königshaus zuständig, treibt aber auch Fitnesssport und genießt Urlaube mit ihrem Mann an der Mosel oder am Mittelmeer.

Nicht weniger bekannt sind die Ministerpaare. Markus Berger (39) ist Schießmeister der Gesellschaft. Der Fliesenleger packt überall mit an und Ehefrau Alexandra (38) ist ebenfalls Mitglied der Musketiere. Die dreifache Mutter betreibt eine eigene Textilkonfektion. Sohn Niklas, ein begeisterter Handballer, und Tochter Nina sind bereits Jungschützen, Nesthäkchen Timo – Patenkind des Königspaares – ist mit einem Jahr allerdings noch zu klein. Das Paar vom Kaiserhof in St. Tönis hat 2014 übrigens selbst als Königspaar die Johannesschützen regiert.

Minister Georg Draack ist der einzige, der aktuell im Königreich Clörath wohnt und ebenso großzügig wie selbstverständlich den Bauplatz für die Residenz zur Verfügung gestellt hat. Der selbstständige Elektromeister gehört auch zu den Aktiven der Clörather Feuerwehr. Mit Ehefrau Nadine – ebenfalls ein Musketier – freut sich der 30-Jährige, dass die beiden Söhne Bastian und Leon bestimmt auch bald Schützen werden.

Der Vierte im Bunde ist Königsoffizier Christian Maritzen, der mit Ehefrau Jenny in Vorst residiert. Er stammt ursprünglich übrigens aus dem Heimatort des Königs, ist aber in Clörath am Schmiedeweg aufgewachsen. Der liebevolle Familienvater gilt als unaufgeregtes Organisationstalent und ist immer gut gelaunt. Der Motorradfahrer ist damit eine unverzichtbare Stütze des Königshauses, aber auch des Gesellschaftsvorstandes, in dem er Schriftführer ist. Durchs Schützenfest begleitet ihn Musketierdame Su

sanne Berger.

(StadtSpiegel)