| 12.02 Uhr

Weiblicher Stoßtrupp!

Weiblicher Stoßtrupp!
In Willich eine Tradition: Die Tänzerinnen der Prinzengarde müssen die Hauptarbeit bei der Schlosserstürmung leisten. FOTO: max
Stadt Willich. Warm anziehen müssen sich die Willicher Jecken, wenn sie an Altweiber das Rathaus der Stadt (Schloss Neersen) erstürmen wollen. Die Meteorologen sagen eine Temperatur unter null Grad voraus. Von Lutz Schütz

Der Festausschuss Willicher Karneval lädt alle Möhnen (alte Weiber), aber auch den Rest der Bevölkerung, zur Schlosserstürmung am morgigen Donnerstag ein. Mit Kinderprinzessin Leonie II. an der Spitze, unterstützt von Hans Nielbock, Vorsitzender des Festausschuss, und Frank Schreiber, Vorsitzender der Prinzengarde, werden die Narren versuchen, den Schlossbürokraten Stadtschlüssel, Finanzschatulle und die Macht für die tollen Tage zu entreißen.

Los geht’s um 18.11 Uhr. Dann werden die Tänzerinnen der Prinzengarde erstmals versuchen, mit einem wuchtigen Rammbock das massive, hölzerne Schlosstor aufzubrechen, hinter dem sich Bürgermeister Josef Heyes und seine Helfer verschanzen.

Nach der Eroberung des Schlosses Neersen werden die Karnevalisten Heyes und seine Mitstreiter im Triumph zum Wahlefeldsaal abführen, wo eine große Siegesfeier der Karnevalisten geplant ist. Der Eintritt hierfür ist frei.

(StadtSpiegel)