| 11.42 Uhr

VHS: Neues Programmheft

VHS: Neues Programmheft
Eine Blüte schmückt den Titel des Programmheftes. FOTO: KV
Kreis Viersen. Die Kreis-VHS hat für das kommende Semester rund 700 Angebote, darunter mehr als 80 Einzelveranstaltungen, zusammengestellt, die für nahezu jedes Alter interessante Inhalte bieten. Von Lutz Schütz

Das neue Programmheft der Kreisvolkshochschule für das 2. Semester 2017 liegt bereits in allen öffentlichen Einrichtungen der Stadt Willich sowie im lokalen Buchhandel aus.

Im kommenden Semester wartet auf die Nutzer ein breites Spektrum ausgesuchter Bildungsveranstaltungen. Neu im Programm ist ein berufsbegleitender Zertifikatskurs „Pädagogische Qualifizierung: Offener Ganztag“. Er bietet aktuellen und künftigen Betreuungsfachkräften eine pädagogische Grundlage zur Bewältigung wachsender Anforderungen.

Die Kreisvolkshochschule erreicht mit 1 500 Kurs- und Veranstaltungsangeboten rund 15 000 Teilnehmer. „Die Programmangebote, die wir in den letzten Jahren entwickelt haben, wurden insgesamt sehr gut angenommen“, freut sich VHS-Direktorin Bianca Goertz. „Unser Anliegen ist es, Bildung in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Bildung, die für jeden zugänglich und bezahlbar ist.“

Die Teilnehmer dürfen sich auch auf zwei Ausstellungen in der VHS-Geschäftsstelle in Viersen freuen. Dort präsentieren Teilnehmer aus den Kursen ihre Bilder und Arbeiten aus den letzten Semestern. Das Studium Generale der VHS-Kooperation Niederrhein widmet sich in diesem Semester der „Herausforderung – Demokratie leben“.

Neu finden sich im Programm in den Sprachen der Welt der Poetry und Reading Club und eine Studienfahrt mit Führung über die Dächer des Kölner Doms.

Der Bereich der Grundbildung erweitert sein Angebot um die Themen EDV und Betriebswirtschaft. Der Bereich Gesundheit eröffnet eine neue Reihe im Bereich Gesundheit – Spezial:„Aus eigener Kraft – Gesundheitliche Selbsthilfe im Arbeitsalltag“.

Den Themen Immobilien und Finanzen widmen sich sowohl Kursangebote aus dem Bereich Verbraucher, Natur und Nachhaltigkeit wie auch Arbeit, Finanzen, Beruf und Lernen. Im Bereich Computer und Medien wurde im Besonderen das Angebot im Bereich Microsoft Access ausgebaut.

Seit März dieses Jahres gehört die Kreisvolkshochschule Viersen zudem auch zu einem von rund 30 deutschlandweiten „DigiCircles“. Sie ermöglichen es, für bewährte Lernformate sogenannte „erweiterte Lernwelten“ zu erschließen. Entwickelt und erprobt werden in der Kreisvolkshochschule Viersen hierfür speziell entwickelte „Gamification-Tools“ als digitale, spielebasierte Lernplattformen.

Die Kreisvolkshochschule Viersen präsentiert ihr umfangreiches Angebot auch unter www.kreis-viersen-vhs.de in einem neuen, ansprechenden und übersichtlichem Design, das den Nutzern viele Verbesserungen bietet. Veranstaltungskalender und Buchungsmodul erleichtern die Suche nach dem passenden Bildungsangebot. Der Nutzer sieht auf einen Blick, welche Kurse demnächst beginnen und ob es noch freie Plätze gibt. Auch die Suche nach Thema, Veranstaltungsort oder Dozent ist möglich.

Die neue Homepage ist barrierearm. Durch das responsive Webdesign funktioniert der neue Internetauftritt auf allen Geräten und passt sich den jeweiligen Bildschirmgrößen an. Dies ermöglicht eine schnelle Anmeldung zu den VHS-Kursen – jederzeit und an jedem Ort.

Ein Download der Kurstermine direkt in den persönlichen Kalender ist nun genauso möglich wie die direkte Routenplanung zum entsprechenden Veranstaltungsort. Außerdem veröffentlicht die Kreisvolkshochschule Viersen auf ihrer Internetseite aktuelle Meldungen und informiert über besondere Angebote wie z. B. Bildungsberatung, Sprachprüfungen und den zweiten Bildungsweg.

(StadtSpiegel)