| 10.22 Uhr

Neue Aussteller, neue Themen

Neue Aussteller, neue Themen
Halle 22-Studioleiter Thomas Mathes. FOTO: Yamel Photography
Stadt Willich. Wo finde ich welche Unterstützung, wenn es um Fragen meiner Gesundheit geht? – Immer mehr Menschen stellen sich diese Frage. Deswegen veranstaltet das Willicher Fitness- und Gesundheitsstudio Halle 22 im März die mittlerweile „9. Willicher Gesundheitswoche“ vom 12. bis einschließlich 18. März. Von Lutz Schütz

Im Gespräch mit dem Extra-Tipp stellt Studioleiter Thomas Mathes die Veranstaltung vor.

Herr Mathes – die 9. Willicher Gesundheitswoche bringt neue Themen, richtig?

Ja, genau: Wir haben mehrere neue Aussteller gewinnen können, die sich an ihren Ständen präsentieren und Beiträge zum Vortragsprogramm leisten. Bei der Auswahl war uns wichtig, dass alle Aussteller in einem Umkreis wohnen, der sie auch nach der Gesundheitsmesse für die interessierten Besucher erreichbar macht. Damit bleiben wir bei dem Prinzip der Regionalität der Informationen und Angebote. Neu bzw. wieder dabei sind etwa der Biomarkt Vienhues, Latinka Goßling, die Continentale Bien & Team oder das Gesundheitshaus Helten.

Was ist so spannend an den neuen Ausstellern?

Es sind sehr unterschiedliche Themenbereiche – der Ansatz der Spiritualität und Entspannung, natürlich immer das brennende Thema der gesunden Ernährung oder die Frage, wie sich ein Mensch mit vorhandenen gesundheitlichen Einschränkungen Erleichterung und Linderung über die richtigen Hilfsmittel verschaffen kann. Das sind Themen, die auch unsere bewährten Aussteller abdecken – aber jetzt sind eben noch einmal andere Ansätze dabei, die die ganze Woche noch interessanter machen.

Wieso machen Sie diese Veranstaltung jetzt zum 9. Mal?

Einfach, weil wir sie auf Grund der Resonanz von Ausstellern und Besuchern für richtig und wichtig halten. Die neuen Aussteller geben uns dabei ein Stück weit recht: Das Interesse an den Themen ist da und daher macht die Fortführung Sinn. Was die Besucher schätzen, ist die Verbindung der verschiedenen praktischen Angebote wie der Checks und Messungen oder die Demonstration vor Ort und im direkten Gespräch mit den Fachleuten. Dazu kommt das abwechslungsreiche Vortragsprogramm an allen sieben Tagen. Die Themen sind sehr facettenreich – um nur ein Beispiel zu nennen: das Mineralölfreie Badezimmer und Produkte ohne schädliche und ohne synthetische Zusatzstoffe! Das Thema kommt immer wieder in Verbraucher-Tests hoch und damit ist es uns wichtig. Ein wesentlicher Pluspunkt ist natürlich auch die Tatsache, dass der Besuch der Ausstellung und der Vorträge kostenlos bleibt – wie gewohnt.

Sie strukturieren die sieben Tage wieder in Themen – welche sind das?

Es sind sozusagen die „Dauerbrenner-Themen“ im Bereich Gesundheit: Am Montag geht es um das Herz, es folgen die Themen Muskulatur (Dienstag), Ernährung (Mittwoch), Rücken/Gelenke (Donnerstag) und Entspannung am Freitag.

Die Halle 22 bietet auch das Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ an – warum?

Willich hat eine vielfältige Unternehmenslandschaft, wir selber haben unseren Sitz in einem Gewerbegebiet – das bietet sich an. Immer mehr Unternehmer machen ihren Mitarbeitern solche Angebote – das ist auch ein Teil der Unternehmensstrategie für die Fachkraft-Bindung. Für den „Privatbesucher“ ist dagegen das Thema Reha-Sport mit ärztlicher Verordnung interessant – er oder sie kann darüber kostenlos die eigene Beweglichkeit erhalten und wieder oder weiter ausbauen.

Am Wochenende 17. und 18. März findet wieder die Gesundheitsmesse statt – eine Art Quintessenz der vorherigen Tage?

Ja

, denn dann haben auch Berufstätige mehr Möglichkeiten, die Themen zu besuchen, die ihnen wichtig sind. Das hat sich in den vergangenen Jahren bewährt.

(Report Anzeigenblatt)