| 12.03 Uhr

Kunstreihe zur Adventszeit

Kunstreihe zur Adventszeit
Marcell Feldberg und Friedericke Braun mit einem bild aus der Serie Urwolke des Schweizer Künstlers Harald Naegeli. FOTO: Korylec
Stadt Willich. Für die diesjährige Adventszeit hat sich die Gemeinschaft der Gemeinden Willich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: In den vier Kirchen der Stadt Willich wird jeweils ein Bild aus der Serie „Urwolken“ des Schweizer Künstlers Harald Naegeli ausgestellt sein. Unter dem Motto „Ihr Wolken brecht und regnet aus“ wird passend dazu ein musikalisches und literarisches Begleitprogramm angeboten. Von Lutz Schütz

Unter dem Namen „Akzente 2018“ hat die GdG Willich eine Programmreihe zur diesjährigen Adventszeit ins Leben gerufen, die sich kreative Unterstützung von dem in Düsseldorf lebenden Künstler Harald Naegeli holt. Hierzu wird in den vier Kirchen der Stadt Willich jeweils ein Bild aus seiner Kunstreihe „Urwolken“ ausgestellt, dessen Wirkung und Inspiration Teil der kreativen Gottesdienst-Reihe im Dezember ist. Im Gegensatz zu seiner sonst sehr extrovertierten Spray-Technik lassen sich seine Zeichnungen vor allem durch einen hohen Grad von Zurückhaltung charakterisieren.

Unter dem Motto „Ihr Wolken brecht und regnet aus“ aus dem barocktypischen Adventslied „O Heiland reiß die Himmel auf“ wird passend dazu ein sowohl musikalisches als auch literarisches Begleitprogramm angeboten. Das Lied thematisiert in traditioneller Weise das Leitmotiv des Advent, nämlich die Sehnsucht nach dem Erlöser und die Vorbereitung auf das Fest der Geburt Jesu Christi. „Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Vielleicht erschließt sich dem einen oder anderen die tiefere Bedeutung der Wochen und Tage vor dem Weihnachtsfest so noch einmal ganz neu“, so Marcell Feldberg, der zusammen mit Friedericke Braun, Regionalkantorin im Bistum Aachen für die Region Kempen-Viersen, die Leitung der Programmreihe übernommen hat.

Die Kombination aus Bild, Musik (u.a. Chöre und Orgel) und Text soll einen kreativen Blick auf die vertraute Besinnungszeit ermöglichen. Unterstützt werden die Organisatoren auch von vielen Schulen, die sich mit verschiedenen Wolkenbildern an der Programmreihe beteiligt haben.

Jeweils Samstag, 17 Uhr, St. Hubertus Schiefbahn: „Wolkenstern“ – Musik für Solo-Gesang und Orgel.

Jeweils Sonntag, 18.30 Uhr, St. Katharina Willich: „Wolkenwort“ – Musik und Wort im Gottesdienst. Liturgen der Gemeinde sowie Chorgruppen von St. Katharina.

Sonntag, 9. Dezember, 17 Uhr, St. Hubertus Schiefbahn:

„Wolkendienst“ – Lesung mit Klaus Reichert, Gregorianischer Choral.

Freitag, 14. Dezember, 17 Uhr, St. Maria Empfängnis Neersen: „Wolkenschrift“ – Lesung mit Sebastian Polmans, Marcell Feldberg und Schülern des Lise-Meitner-Gymnasiums Anrath, Trompete mit Pascal Jendrossek.

Sonntag, 23. Dezember, 17 Uhr, St. Johannes Anrath: „Wolkendämmerung“ – Offenes Singen zum 4. Advent, Katholische Kirchenchöre aus Schiefbahn und Anrath, Flöte-Ensemble Anrath.

Sonntag, 30. Dezember, 17 Uhr, St. Katharina Willich: „Wolkenmusik“ – Weihnachtskonzert zum Zuhören und Mitsingen.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige