| 16.52 Uhr

Im Doppelpack aus Amerika

Im Doppelpack aus Amerika
Bürgermeister Josef Heyes, Ayson Vu aus Texas, Rhiannon Shook aus Michigan und Uwe Schummer (MdB) freuen sich, das gleich zwei Schülerinnen aus den USA in Willich Leben. FOTO: CDU
Stadt Willich. Das hatte der heimische Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer auch noch nicht erlebt. Gleich zwei junge amerikanische Botschafterinnen leben zurzeit in Willich. . Grund hierfür ist das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Von Kellys Grammatikou

Seit 1983 gibt das Programm Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland.

Alyson Vu, die aus Texas stammt, und Rhiannon Shook, sie kommt aus Michigan, leben nun seit August bei ihren Gastfamilien in Anrath und Wekeln. Beide wussten bis zu dem gemeinsamen Treffen in dieser Woche im Schloss Neersen aber auch noch nicht voneinander oder das beide sogar in Willich leben.

Alyson besucht das Lise-Meitner Gymnasium und Rhiannon das St. Bernhard Gymnasium. Neben dem Schulbesuch erkunden die Amerikanerinnen aber auch die Stadt und die Region. Beide schwärmen von der Natur in Deutschland, die sie sich so nicht vorgestellt hatten. Beim gemeinsamen Empfang von Uwe Schummer und Willichs Bürgermeister Josef Heyes diskutierte man gemeinsam über die Erfahrungen, die die beiden Mädchen bereits machen konnten. Es ging aber auch um Berufswünsche sowie die deutsche und die amerikanische Politik.

„Eine Erfahrung, die ein Leben lang wirkt. Ein neues Land, die Menschen und die Sprache so intensiv zu erleben, prägt die jungen Botschafter aus den USA: Mich freut es persönlich sehr, dass gleich zwei Gastfamilien in Willich gefunden werden konnten“, so Uwe Schummer.

(StadtSpiegel)