| 12.42 Uhr

Alkoholisierter Duisburger flieht vor der Polizei

Anrath. Eine wilde Verfolgungsjagd, die in Anrath startete, endete für den Flüchtenden in einem Vorgarten in Kempen-Unterweiden. Von Lutz Schütz

Am Samstag um 23.06 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei einen Mercedes aus Duisburg, der in Anrath Schlangenlinien fuhr. Die Anhaltezeichen der Besatzung des alarmierten Funkstreifenwagens missachtete der Fahrer. Stattdessen fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit von Anrath nach Vorst und anschließend über St. Tönis Richtung Krefeld. Im Bereich Gatherhof kam es zu einer Kollision zwischen dem flüchtigen Fahrzeug und zwei Streifenwagen. Aber alle Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Die Flucht ging weiter zurück nach St. Tönis und anschließend über den Krefelder Weg Richtung Kempen. In Höhe der Straße Am Fungerhof kam es zu einer erneuten Kollision zwischen einem Streifenwagen und dem flüchtenden Mercedes. Dabei drehte sich das Fluchtfahrzeug, prallte gegen eine Laterne und kam im Vorgarten eines Hauses zum Stillstand. Der Fahrzeugführer, ein 29-jähriger Mann aus Duisburg, wurde festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen ist als Fluchtgrund Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum anzunehmen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Verletzt wurde niemand. Ein Streifenwagen und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

(StadtSpiegel)