Patchwork- und Quilt-Arbeiten

Bei den Heimat- und Geschichtsfreunden Willich ging es am Sonntag im Museum KampsPitter in Schiefbahn (im Park des St. Bernhard-Gymnasiums) um Handwerkliches Können. Es war beileibe kein übliches „Flickwerk“, was die drei Frauen, deren großes Hobby Patchwork- und Quilt-Arbeiten sind, im Museum „KampsPitter“ präsentierten. Obwohl in den USA der Quilt als Bettdecke so selbstverständlich ist wie das Paradekissen im Deutschland des letzten Jahrhunderts, gibt es für die Patchwork-Quilts auch vielfältige andere Verwendungsmöglichkeiten, sei es als Tisch- und Bettdecken sowie Wandbehängen mit interessanten Mustern, vielseitigen Motiven und farblich prachtvollen Verzierungen. Von Lutz Schützmehr

Private Lesung mit John von Düffel

Die privat organisierte Kulturveranstaltung „Salonfestival“ feierte jetzt Premiere in der Stadt Willich. Die Gastgeber Corinna und Christoph Siebrecht aus Schiefbahn veranstalteten in ihrem geräumigen Wohnzimmer eine Literaturlesung mit dem bekannten Potsdamer Schriftsteller und Dramaturgen John von Düffel. 45 interessierte Zuhörer verfolgten gespannt die Passagen aus dem Roman „Klassenbuch“, der 2017 vom DuMont Buchverlag herausgegeben wurde. Von Lutz Schützmehr

JU-Star 2017 an DLRG verliehen

Florian Rick, Vorsitzender der Jungen Union (JU) Willich hat am Montag die Auszeichnung JU-Star 2017 an die DLRG-Ortsgruppen von Willich und Anrath verliehen. Damit wurde gewürdigt, dass die beiden DLRG-Ortsgruppen sich seit ihrem Bestehen für die Schwimmausbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einsetzen. Zudem übernehmen die Mitglieder der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft auch Wachdienste im Freibad „De Bütt“, am Kaarster See und sogar an der Ostsee. Von Lutz Schützmehr

240 Minuten beste Unterhaltung

Die Karnevalssitzung der kfd-Schiefbahn war wieder ein voller Erfolg. Fast 500 weibliche Jecken besuchten die beiden Veranstaltungen in der Kulturhalle, die unter dem Motto „Helau, Alaf und Olé – in 80 Tagen um die Welt“ standen. Dabei tanzten und sangen sich die Mitglieder der kfd-Show-Gruppe durch acht Länder. Mit Sketchen und Büttenreden – so glänzten Maria Berger, Agnes Tillmanns und Andrea Flatters mit ihrem Beitrag über das Reisebüro Ehrlich – wurde dem Publikum fast 240 Minuten beste Unterhaltung geboten. Foto Von Lutz Schützmehr